2004 - Der Sudetendeutsche Heimatkreis Komotau

Der Sudetendeutsche Heimatkreis Komotau
Start: 24.01.2002
Menü
Direkt zum Seiteninhalt
Hauptmenü

2004

ERINNERUNGEN SUDETENDEUTSCHE TAGE
Sudetendeutscher Tag Nürnberg
29./ 30. Mai 2004
"Menschenrechte achten> Vertreibung ächten"

Komotauer Stand wurde rege besucht und die Gäste erhielten auf ihre vielfältigen Fragen erschöpfend Auskunft. Beachtung fand unsere in Bildern dokumentierte Gedenkstätte in Deutschneudorf und insbesondere auch unser Denkspruch, siehe Foto.
Dabei hatten sie Gelegenheit, von den auf dem Stand aufgelegten Broschüren, Büchern, alten Postkarten, Stadtplänen und Kalendern u.a. für eine kleine Spende mitzunehmen. Auch Werbung für unsere Heimatzeitung war eingeschlossen.
Interessierte Besucher erhielten Auskunft über unsere Internet-Arbeit in der Homepage www.Komotau.de.
Ausgerichtet wurde die Arbeit am Stand Komotau vom Internet-Team
Hedwig Gemmrig-Helmich und Helmut Mürling.
Unentbehrliche Hilfe waren die Landsleute:
Inge Lang, stellv. HKBDer Heimatkreis Komotau beteiligte sich am Sudetendeutschen Tag in Nürnberg vom 29.-30. Mai 2004 mit einem Informationstand in Halle 9.
Dieser K
Margarethe Mohr, Ortsbetreuerin von Pößwitz, Schößl, Michanitz und Ukkern, Leiterin der Heimatgruppe Erlangen.
Otto Rummer nebst Gattin, Ortsbetreuer von Naschau, Tenetitz und Prahn.
Alle beteiligten Landsleute kooperierten in vorbildlichem Teamwork zusammen.
Für diesen Einsatz sagt Ihnen der HKB Kurt Stoupa im Namen des Heimatkreises Komotau seinen herzlichen Dank.
Zurück zum Seiteninhalt