Patenstadt Erlangen - Der Sudetendeutsche Heimatkreis Komotau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Patenstadt Erlangen

Patenstadt Erlangen
Die Patenstadt Erlangen

Bearbeitet von Helmut Mürling
Seit dem Jahre 1951 ist die mittelfränkische Stadt Erlangen Patenstadt für unser Komotau. Diese Patenschaft war eine der ersten, die für uns Heimatvertriebenen in der Bundesrepublik Deutschland übernommen wurden. Am 17. Juli 1963 hat der Stadtrat Erlangen diese Patenschaft bekräftigt und in der nachfolgenden Urkunde niedergelegt:
Von Anfang an fanden in Erlangen die Bundestreffen des Heimatkreises Komotau statt. Bis zum Jahre 2018 waren es 34. Die Landsleute trafen sich im Erlanger Redoutensaal, auf dem "Berg", dem bekannten Ort der Erlanger Bergkirchweih, in der Heinrich Lades- Halle, im Frankenhof und seit 2016 im Hotel Rangau in Erlangen- Dechsendorf.
Komotau hatte in seinem Stadtpark eine sehr schöne Blumenuhr. Was lag näher, der Stadt Erlangen eine solche Blumenuhr zu schenken. Diese Blumenuhr, versehen mit den Daten des Heimatkreises Komotau konnte man in der Schuhstraße, vor der Neuapostolischen Kirche, bewundern. Im gegenwärtigen Jahrzehnt wurde diese Stelle gepflastert, die Uhr ist jetzt eine solche aus dekorativen Pflastersteinen.
Erlangen hat einen Bus  „ KOMOTAU“. Der neue komfortabler MAN - Erdgasbus ist  auf allen Linien im Stadtverkehr zum Einsatz gekommen.
Die neue Busflotte von 14 nagelneuen Fahrzeugen sind gehalten in den grün-weißen Farben der Erlangen Stadtwerke und sind eine Investition von 3,5 Mio Euro. Elf Busse tragen die Namen von berühmten Erlanger Persönlichkeiten und drei Busse erhielten den  Namen der Patenschaftsstädte: Komotau, Brüx und Venzone in Italien.
In Erlangen gibt es in der Südstadt eine Komotauer Straße und eine Görkauer Straße und Brüxer Strasse. Darüber hinaus liegen im Ortsteil Dechsendorf noch weitere Strassen, benannt nach Sudetendeutschen Orten: Die Sudetenlandstrasse, der Hirschensprung und die Teplitzer Strasse.



Das Komotau/ Görkauer Ehrenmal 2002
Unsere Singgruppe 2002
Das neue Rathaus
Die Vertreter der Stadt Erlangen während eines Festaktes am Ehrenmal 2002
Heimatkreis Komotau während des Festzuges
"1000 Jahre Erlangen" Auch Hund Wuschel marschiert mit.
2002

Kugelbrunnen im
Stadtzentrum Hugenottenplatz
Die Erlanger Blumenuhr
Inschrift
Die Komotauer Blumenuhr
Stadtbus Komotau
Inschrift im Innern des Busses
Inschrift an der Front des Stadtbusses
Oberbürgermeister Dr. Florian Janik
bei der Totenehrung 2018
Der Oberbürgermeister im
Gespräch mir Heimatkreisbetreuerin
Hedwig Gemmrig 2018
Wilfried Rauscher und Helmut Mürling
präsentieren unsere Fahne 2018
Begrüßung 2018
Totenehrung durch Heimatpfarrer
Karl Brünnler 2018
Pfr. Brünnler, Dr. Janik, Amtsrätin Sabine Lotter,
und HKB Gemmrig 2018
Homepage Stadt Erlangen
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü