https://tautermannchronik.wordpress.com

Wintersport - Kopieren - Der Sudetendeutsche Heimatkreis Komotau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wintersport - Kopieren

Unsere Menschen > Sportgeschehen
Komotauer Wintersportler am Arlberg 1929
Wintersport
aus dem Komotauer Jahrbuch Folge 6

Um 1920 gab es in Komotau nur vereinzelte Skifahrer, welche sich die Freuden des Wintersportes im nahen Erzgebirge gönnten. Diese Sportart war für die damaligen Verhältnisse recht kostspielig. Ein gutbetuchter  Skifahrerklub hatte im Hotel Scherber sein Vereinslokal. Er hatte den Spitznamen Lackskiklub. Von ihm wurde eine neue Sportart vorgeführt, für die sich vor allen die Jugend interessierte.
Inzwischen wurden auch immer bessere Bretter zu erschwinglichen Preisen angeboten. Einheimischer Wagner war der Peil Pinz in Oberdorf.
Etwa um 1922 wurde die Wintersportabteilung des Deutschen Turnvereins 1864 gegründet. Der erste Obmann war Rudolf Müller von der Poldihütte, später als Ski- Müller bekannt. Der gebürtige Riesengebirgler war ein vortrefflicher Lehrer. Die Zahl der Aktiven vergrößerte sich. Übungsgelände war die Schützenwiese hinter dem Hutberg. Nicht jeder Winter brachte genug Schnee. So mußte man manches Jahr auf den immer gut beschneiten Keilberg im Zentralerzgebirge ausweichen.

 
Copyright 2020. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü