https://tautermannchronik.wordpress.com

Tanzschule Mühlsiegl - Kopieren - Der Sudetendeutsche Heimatkreis Komotau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tanzschule Mühlsiegl - Kopieren

Walhalla der Persönlichkeiten > Choreographen
Tanzstunde in der Oberdorfer Turnhalle.
Vorn in der Mitte Tanzlehrer Paul Mühlsiegl jun.
Tanzkunst vom Feinsten
Die Tanzschule Mühlsiegl
Auszüge aus verschiedenen Ausgaben
der Komotauer Zeitung

Tanzen lernen war in der Zeit unserer Großeltern gleichbedeutend mit den ersten Schritten ins Erwachsenenleben. Die Tanzschule Paul Anton Mühlsiegl in der Komotauer Gerstnergasse 15  war dafür die erste Adresse.  Das Familienunternehmen ging später auf Paul Eduard Mühlsiegl über und ist heute in Wien unter der Führung von Klaus Mühlsiegl tätig. Undenkbar ist der Wiener Opernball ohne ihn. Als Tanzmeister gestaltet Klaus Mühlsiegl die Choreographie des Jungherren- und Jungdamen- Komitees und darf mit den Worten " Alles Walzer"   den allgemeinen Ball eröffnen.
Großvater Paul Anton Mühlsiegl hatte im Oktober 1895 die Tanzmeister- Prüfung beim Königlichen Landestanzmeister abgelegt und dann in Komotau seine Schule gegründet. Sein Sohn Paul Eduard machte seine Ausbildung beim königlich- schwedischen Balettmeister Köller. Die Staatsprüfung legte Paul Mühlsiegl jun. im Dezember 1926 an der Académie des Maitres de Danse der Union Internationale des Choreographes und der Union des Professeurs de Danse in Paris ab. Er wurde der Tanzlehrer Komotau´s der 20er, 30er und 40er Jahre.




Abschlußball Lehrerbildungsanstalt Komotau  1939/ 40
Abschlußball ?
Seine Gattin Lucie, geborene Mader aus Wien war bereits vor der Heirat Tanzlehrerin für Gesellschaftstanz und hatte die Prüfung für Rhythmik, Akrobatik, klassischen und künstlerischen Tanz und für Step und Nationaltanz abgelegt. Von der Reichstheaterkammer wurde sie 1942 als Schulleiterin anerkannt. Als solche durfte sie die Tanzausbildung bis zur Bühnenreife betreiben. Nach der Vertreibung beantragte Lucie Mühlsiegl das Wiederaufleben der österreichischen Staatsbürgerschaft und ging zu ihren Eltern nach Wien.
Paul Eduard kam Ende 1945 aus der Kriegsgefangenschaft nach Wien. Von ihm konnten verschiedene Konzessionen von ausscheidenden Kollegen in und um Wien erworben werden. Im Jahre 1955 eröffnete er, 60 Jahre nach der Erstgründung in Komotau, seine Tanzschule in der Schönbrunner Straße 249 in Wien. Die Tanzschule liegt unweit des Prunkschlosses Schönbrunn.
Seit Juli 1968 steht die Schule unter der Leitung von Klaus Gerhard Hannes Mühlsiegl. Eine Besonderheit zeichnet die Tanzschule Mühlsiegl aus: Frau Hermine Mühlsiegl, Tanzlehrerin, veranstaltet Baby- und Kinderkurse. Sie führt damit eine Tradition aus Komotau fort, als dort von Lucie Mühlsiegl in den 30er- Jahren Übungsstunden für Kleinkindergymnastik-, Akrobatik- und Kleinball- Gymnastik veranstaltet wurden.
Paul Eduard Mühlsiegl verstarb am 10. Oktober 1975 in Wien. Er hat bis zu seinem Ableben regen Anteil am Geschehen im Heimatkreis Komotau genommen und war häufiger Gast bei unseren Heimattreffen.
Klaus Mühlsiegl verstarb am 30.11.2010 in Wien.
Schüleraufführung im großen Parksaal Komotau 1934
Der Kaiserwalzer
 
Copyright 2020. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü