https://tautermannchronik.wordpress.com

Erhard Seemann gestorben - Der Sudetendeutsche Heimatkreis Komotau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erhard Seemann gestorben

Vorstandsmitglied
Erhard Seemann +

Wir überbringen die traurige Nachricht, dass unser Landsmann Erhard Seemann am 8. Mai 2019  zu Hause verstorben ist.  Seit einigen Wochen hatte sich sein Gesundheitszustand verschlechtert.
Im September 2017 hatten wir ihm zu seinem 90. Geburtstag gratuliert und über sein  Leben und Wirken berichtet. In der nächsten Ausgabe unserer Komotauer Heimatzeitung  werden wir einen Nachruf bringen.
Wir verlieren mit Erhard Seemann, Vorstandsmitglied und Gründungsmitglied des Fördervereins Mittleres Erzgebirge – Komotauer Land e.V.,   einen geschätzten und verdienten Landsmann und Freund.
Wir trauen um ihn mit seiner Familie.   

                                                                         Die Vorsitzenden:
                                                                         Hedwig Gemmrig-Helmich
                                                                          Dr.jur.utr.Herbert Haischmann

Erhard Seemann
90 Jahre
Unser geschätzter Landsmann Erhard
Seemann feierte am
7. September 2017 seinen
90. Geburtstag.
Erhard Seemann ist ein Komotauer Urgestein, von denen es heute nur noch wenige gibt. Er kennt Komotau in und auswendig, auch wenn mehr als 70 Jahre seit den schrecklichen Éreignissen und dem Heimatverlust zurückliegen. Erhard hat seit diesem Zeitpunkt seine Geburtsstadt nie mehr betreten.
Um ein wenig mehr über unseren Landsmann zu erfahren, lesen Sie nachfolgende Aufzeichnungen aus seinem Leben. es wurde geprägt von einem intakten Elternhaus, froher Kinder- und Jugendzeit, die damals allzu früh endete. Die Kurzbiographie zeigt den Menschen Erhard Seemann als Zeitzeugen der Geschichte unseres Sudetendeutschen Stammes und wie trotz allem mit starkem Willen eine Persönlichkeit hervorgegangen ist, die vielen Dingen ihren Stempel aufgedrückt hat,
Wir danken Erhard Seemann, daß er im Heimatkreis und vor allem in Förderverein Mittleres Erzgebirge- Komotauer Land e.V. noch immer mitwirkt. Seiner Initiative verdanken wir die Errichtung der "Gedenkstätte 9. Juni 1945" in Deutschneudorf, die uns Vermächtnis sein wird.

gez. Hedwig Gemmrig


Lebenslauf von Erhard Seemann
 
Begrüßung | Einladung Sudetendeutscher Tag 2020 | Terminkalernder 2020 | Patenstadt Erlangen | Hedwig Hurnik gestorben | Der Maler Karl Heinz Wagner gestorben | HOB Ferdinand Pitule gestorben | Das Rauschen der Wälder | Suchmeldung aus der Heimatzeitung | Die Hütte im Erzgebirge | Die Flucht nach Ägypten | Erneuerung des Kriegerdenkmales in Krima | Kriegerdenkmale des Kreises Komotau | Die Zindel Gedenkanlage bei Rübenau | Die Geschichte des Sudetenlandes | 120 Jahre Weihe der evang. Kirche Komotau | Alt- HKB Kurt Stoupa gestorben | Weltkulturerbe Erzgebirge | Ausstelllung "So geht Verständigung" | Gedenken in Deutschneudorf | Wallfahrt nach Quinau 2019 | Aus der Komotauer Heimatzeitung | Aus der Sudetendeutschen Zeitung | Sudetendeutscher Tag | Erinnerungen | Erhard Seemann gestorben | Ausschnitt Sendung Vertreibung des BR | Weihe der Kapelle in Stolzenhan | Der Komponist Anton Enders gestorben | Der Gedenk- Obelisk bei Rübenau | Der 4. März 1919 in Kaaden | Kreisrat Erich Ritschl verstorben | Pressemitteilung der Bay. Staatsregierung | Die neue Heimatstube | Gedenkstele für die Synagoge | Unsere Fahne | Der Förderverein | Buch- Verkauf des Heimatkreises | Heimatgruppen | Das deutsch- tschechische Begegnungszentrum | Deutscher Kulturverband | Das Jahr 2018 | Das Jahr 2017 | Das Jahr 2016 | Das Jahr 2015 | Die Stadt Komotau | Strassennamen, Hausbesitzer, Telefonbuch | Unsere Landschaft | Städte und Dörfer | Bekannte Bauten | Unsere Menschen, Bundestreffen, Sudetendeutsche Tage,Quinauwallfahrt | Walhalla der Persönlichkeiten | Zeitzeugen berichten | Gedenkstätten | Patenstadt Erlangen | Die Heimatstube | Publikationen | Ahnenforschung | Gästebücher | Generelle Seitenstruktur
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü